Mindful Leadership: Mit achtsamer Führung zum Erfolg?

Moderne Führung
Mindful Leadership

Hoher Stressfaktor, schwierige Entscheidungen oder ein angespanntes Verhältnis zu den Mitarbeitern prägen Ihren Führungsalltag? Das Konzept der Mindful Leadership könnte einen Ausweg bieten! Denn die achtsame Führung erhöht die Stressresilienz, sorgt für mehr Klarheit und steigert die Empathie-Fähigkeit. Kurz: Sie verbessert Ihre Führungsqualitäten – und trägt damit auch maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Ich zeige Ihnen, was hinter dem Konzept steckt und welche Effekte das achtsame Führen wirklich hat!

Inhaltsverzeichnis

  1. Mindful Leadership – eine Definition
    1.1. Die 4 Dimensionen von Achtsamkeit
  2. 11 Vorteile von achtsamer Führung
    2.1. Vorteile für Führungskräfte
    2.2. Vorteile für Unternehmen
  3. Das sagen Studien
  4. Achtsame Führung erlernen – mit MBSR und HAKOMI

Mindful Leadership – eine Definition

Der englische Ausdruck „Mindful Leadership“ lässt sich am ehesten mit „achtsamer Führung“ ins Deutsche übersetzen. Manchmal wird auch von „bewusster Führung“ gesprochen. Um zu verdeutlichen, was sich hinter dem Konzept verbirgt, will ich zunächst erklären, was Mindful Leadership NICHT ist. Denn die achtsame Führung wird immer wieder falsch eingeordnet.

Was verbirgt sich dann hinter dem Konzept? Am ehesten lässt sich Mindful Leadership als innere Haltung fassen – und damit als ein Weg zum Selbstmanagement für Führungskräfte. Zentrales Element dabei ist die Achtsamkeit. Denn eine achtsame innere Haltung führt auch zu einem anderen Verhalten im Führungsalltag – insbesondere, was den Umgang mit den eigenen Mitarbeitern angeht.

Die 4 Dimensionen von Achtsamkeit

Im Kern bedeutet Achtsamkeit kognitiv wie emotional präsent – und damit zugleich aufmerksam und offen zu sein. Letztlich hat Achtsamkeit vier Dimensionen, die ich im Zusammenhang mit Mindful Leadership wichtig finde.

  1. Fokus: Fokus heißt, die Aufmerksamkeit gezielt auf einen bestimmten Gegenstand richten und alle Störfaktoren dabei ausblenden zu können. Herausforderungen und Probleme können damit besser erkannt und wesentlich zielgerichteter angegangen werden.
  2. Klarheit: Auf die eigene Person bezogen führt Achtsamkeit zu Klarheit. Denn sie schärft das Bewusstsein, verbessert die Selbstwahrnehmung und verhilft zu einer klareren Einschätzung der Realität. Damit wirkt sich Achtsamkeit auch positiv auf den Prozess der Entscheidungsfindung aus.
  3. Offenheit: Das Ausblenden von störenden Gedanken und das Aufbrechen von Wahrnehmungsfiltern führt zu Offenheit (engl. „awareness“) – beispielsweise für neue Ideen. Damit ist Achtsamkeit auch eng mit dem Thema Innovationsfähigkeit verknüpft.
  4. Empathie: Eine erhöhte Empathie-Fähigkeit ist einer der wesentlichen Elemente von Achtsamkeit. Führungskräfte, die sich selbst emotional wie kognitiv besser einschätzen können, entwickeln auch ein besseres Verständnis für ihre Mitarbeiter.

11 Vorteile von achtsamer Führung

Die Welt des Top-Managements ist von Buzzwords geprägt, hinter denen sich bei näherer Betrachtung leider allzu oft wenig Substanz verbirgt. Auch der Begriff Mindful Leadership, der gerade in den letzten Jahren verstärkt durch die Chefetagen geistert, läuft Gefahr zu einer hohlen Phrase zu verkommen. Führungskräfte, die die Bedeutung von achtsamer Führung über den Schlagwort-Charakter hinaus erfassen, haben mit dem Konzept allerdings tatsächlich einen nicht zu unterschätzenden Erfolgshebel an der Hand. Meine Erfahrung: Überall dort, wo Mindful Leadership tatsächlich gelebt wird, entfaltet sich ein ganzes Bündel an Vorteilen – auf individueller wie auf unternehmerischer Ebene.

Vorteile für Führungskräfte

Ganz unabhängig von Rolle und Position im Unternehmen ergeben sich aus einer achtsamen Führung erhebliche Vorteile für Top-Manager:

Vorteile für Unternehmen

Die durch Achtsamkeit gesteigerten Führungsqualitäten von Top-Managern haben einen direkten Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Die wichtigsten Vorteile für Unternehmen:

Das sagen Studien

Dass sich Mindful Leadership für Führungskräfte wie Unternehmen positiv auswirkt, wird mittlerweile von zahlreichen Studien belegt. Die 2018 erschienene Studie „Mindful leadership: mindfulness as a new antecedent of destructive and transformational leadership behavior“ kommt zu dem Schluss, dass Mindful Leadership destruktive Führungsmuster verringert und das Erfolgsmodell der transformationalen Führung begünstigt.

Auch die Arbeitszufriedenheits-Studie 2023 von AVANTGARDE Experts weist auf die große Bedeutung von Mindful Leadership für die Mitarbeiterzufriedenheit hin. Nichts wünschen sich die befragten Studien-Teilnehmer von ihren Führungskräften mehr als Empathie. Achtsame Führung wiederum ist der Schlüssel zu einer empathischeren Führung.

Achtsame Führung erlernen – mit MBSR und HAKOMI

Es gibt verschiedene Wege, um Achtsamkeit in der Führung zu erlernen. Insbesondere Meditationstechniken und Achtsamkeitsübungen eignen sich, um Fokus, Klarheit, Offenheit und Empathie zu schulen. Ich selbst habe mit der MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction = Stressbewältigung durch Achtsamkeit) nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn gute Erfahrungen gemacht. Die Methode ist nicht zuletzt ein hocheffektives Instrument zur Stressbewältigung am Arbeitsplatz, auf das ich auch in meinen Führungskräfte-Coachings zurückgreife.

Seit 2003 beschäftige ich mich zudem mit dem körperpsychotherapeutischen Ansatz HAKOMI. Eine achtsamkeitszentrierte Körperpsychotherapie, die die Haltung und Methodik der Achtsamkeit als erstes psychotherapeutisches Verfahren schon seit über 30 Jahren tief in den therapeutischen Prozess integriert hat.

Herzliche Grüße

Gudrun Happich

Gudrun Happich

PS: Sie möchten von den persönlichen wie unternehmerischen Vorteilen von Mindful Leadership profitieren? Allerdings haben Sie keinen Schimmer, wie Sie in Ihrem hektischen Führungsalltag zu verstärkter Achtsamkeit finden sollen? Dann kontaktieren Sie mich unter info@galileo-institut.de – und wir loten gemeinsam aus, ob und wie Sie von Achtsamkeitstechniken profitieren.

Bildquelle: Halfpoint / stock.adobe.com

Schlagwörter: Achtsame FührungAchtsamkeitstechnikeninnere HaltungMindful Leadership

Weitere Artikel

Teambuilding

So gelingt Teambuilding in jeder Situation | RAUS AUS DEM HAMSTERRAD #236

FALLBEISPIEL – Sie als Führungskraft können noch so gut sein – Sie werden ohne Ihre Mitarbeiter nicht weit kommen. Um so wichtiger ist es, nicht nur ein funktionierendes Team, sondern ein leistungsstarkes Team aufzubauen. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie in dieser Folge.

weiterlesen
negative Glaubenssätze

Wie eine Führungskraft negative Glaubenssätze ausbremsen kann | RAUS AUS DEM HAMSTERRAD #235

CONTENT – Negative Glaubenssätze limitieren Sie nicht nur, sie können auch ein richtiger Karrierekiller sein. Was Sie dagegen tun können, wie Sie negative Glaubenssätze auflösen und Ihrer Karriere einen Boost nach vorne geben, erfahren Sie in der neuesten Podcastfolge.

weiterlesen