Führung in Konzernen – Eigenheiten des Konzern-Managements

Moderne Führung
Konzern-Management

Konzern-Management funktioniert anders als Führung im Mittelstand. Führungsjob ist nicht gleich Führungsjob. Wer als Führungskraft im Konzern arbeitet, muss völlig andere Spielregeln berücksichtigen, wenn er die Karriereleiter nach oben klettern will, als ein Manager in kleineren Unternehmen. In diesem Artikel lesen Sie,

Kulturschock in Konzernen

Führungskräfte, die vom Mittelstand in einen Konzern wechseln, erleben oft eine Art Kulturschock. Eine Klientin im Executive Coaching sprach mal von einem „Haifischbecken“ – ein Bild, das in vielen Fällen gar nicht so unrealistisch ist. Im Top-Management von Konzernen geht es zum Beispiel sehr viel politischer zu als bei Mittelständlern. Führungskräfte, die nach ganz oben wollen, müssen mit der doppelbödigen, indirekten Kommunikation klarkommen und lernen, über Bande zu spielen, um ihre Ziele zu erreichen. Insider-Tipps und Empfehlungen für den Weg an die Unternehmensspitze finden Sie übrigens in meinen Ratgebern „Herausforderungen im Führungsalltag“ und „C-Level: Im Top-Management erfolgreich werden, sein und bleiben.

Change-Management in Konzernen meistern – in 7 Schritten

Konzerne sind allein durch ihre Größe deutlich behäbiger als kleinere Unternehmen. Veränderungen, wie etwa der allseits propagierte Wandel zu flexiblen, modernen Strukturen, dauern hier daher oft sehr viel länger. Dennoch gelten für Change-Projekte in Konzernen prinzipiell die gleichen Regeln wie in kleineren Unternehmen. Sind Sie für Change-Prozesse im Konzern verantwortlich, empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

  1. Akzeptieren Sie zunächst selbst die Notwendigkeit zum Wandel.
  2. Informieren Sie sich über alle verfügbaren Kanäle über Ziele, Inhalt und Motivation der Change-Projekte.
  3. Arbeiten Sie Chancen und Potenziale der Veränderung klar heraus.
  4. Spielen Sie im Vorfeld alle möglichen Szenarien (einschließlich des Worst-Case-Szenarios) durch.
  5. Kommunizieren Sie die anstehenden Veränderungen gegenüber Ihren Mitarbeitern ehrlich und transparent.
  6. Begegnen Sie Sorgen oder Ängsten mit der nötigen Ernsthaftigkeit.
  7. Versichern Sie Ihren Mitarbeitern, diese über Neuigkeiten auf dem Laufenden zu halten – und setzen Sie damit produktivitätsraubenden Diskussionen ein Ende.

Mit dieser Strategie wird auch das tendenziell aufwendigere Change-Management in Konzernen machbar.

Von innen heraus reformieren

Auch, wenn die behäbigen Prozesse in Konzernen frustrierend sein können: Als Top-Führungskraft sollten Sie niemals Ihre Ideale verkaufen. Das Unternehmen müssen Sie aber auch nicht gleich wechseln. Erstens ist es sehr wahrscheinlich, dass das Konzern-Management in einem anderen großen Unternehmen auch nicht einfacher ist. Zweitens sollten Sie zunächst die Möglichkeit ausschöpfen, im Unternehmen etwas zu ändern. Hier bieten sich oft sehr viel mehr Freiräume für Führung in Konzernen, als man auf den ersten Blick vermutet. Mein Rat: Suchen Sie Gleichgesinnte im Unternehmen und schmieden Sie Allianzen. Mehr Tipps finden Sie in meinem Kommentar im Harvard Business Manager.

Moderne Führung ist auch in Konzernen möglich

Zum Thema Führung in Konzernen gab es einen (heute leider nicht mehr zugänglichen) Podcast bei intrinsify.me, den ich sehr inspirierend fand. Klaus Polley – früher langjährige Führungskraft bei der Deutschen Telekom IT, heute als Organisationsentwickler für die MHP Management- und IT-Beratung GmbH tätig – gab darin Einblicke in die Führungswelt von Konzernen. Sehr gut beschrieben fand ich insbesondere, wie Führungskräfte auch innerhalb eines Konzerns, der noch stark im Alten verhaftet ist, sozusagen „unter dem Radar“ etwas in Richtung moderne Führung bewegen können. Fazit: Es lohnt sich, auch in Konzernen am Ball zu bleiben, für die eigenen Ideale einzustehen und Schritt für Schritt positive Veränderungen zu bewirken.

Sie hören lieber?

Hier geht es zur passenden Folge in meinem Podcast „Leben an der Spitze“:

Führung in Konzernen – Eigenheiten des Konzern-Managements | RAUS AUS DEM HAMSTERRAD #227

Herzliche Grüße

Gudrun Happich

Gudrun Happich

PS: Sie müssen – womöglich zum ersten Mal – einen Konzern führen und sehen sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert? Kontaktieren Sie mich unter info@galileo-institut.de. Im Führungskräfte-Coaching finden wir gemeinsam einen für Sie gangbaren Weg!

Fotoquelle: MART PRODUCTION / pexels

Schlagwörter: Change-Management KonzernFührung in KonzernenFührungskraft in einem KonzernKonzern führenKonzern-Managementmoderne Führung

Weitere Artikel

Change-Prozesse

Wie Change-Prozesse im Unternehmen erfolgreich gelingen | RAUS AUS DEM HAMSTERRAD #237

CONTENT – Veränderung fällt den meisten Menschen schwer – vor allem im Job. Erfahren Sie, was es braucht, um Change-Prozesse erfolgreich durchzuführen und wie Sie als Führungskraft konkret zum Erfolg beitragen können.

weiterlesen
Mindful Leadership

Mindful Leadership: Mit achtsamer Führung zum Erfolg?

Hoher Stressfaktor, schwierige Entscheidungen oder ein angespanntes Verhältnis zu den Mitarbeitern prägen Ihren Führungsalltag? Mindful Leadership könnte einen Ausweg bieten! Ich zeige Ihnen, was hinter dem Konzept steckt und welche Effekte das achtsame Führen wirklich hat!

weiterlesen